Tel. +41-71-222 43 10

Abklärung: Prozess-/Handlungsablaufsfähigkeit (AMPS)

Einsatzbereich

Mit diesem Test wird die Prozess- und Handlungsfähigkeit festgestellt um daraus Schlüsse über die Möglichkeiten der Testpersonen in Alltagssituationen zurecht zu kommen ziehen zu können.

Das Verfahren

AMPS  steht für "Assesment for motor and process skills". Der Klient wird bei einer genau definierten und bekannten Aktivität des Alltages beobachtet. Diese Handlung wird auf 16 ADL motor und 20 ADL process skill items beurteilt. Daraus lässt sich schliessen, wie die Qualität der Aufgabenausführung der Person ist und die Therapeutin kann eine Bewertung abgeben, wie gut die Person im alltäglichen Leben zurechtkommt.