Therapien: Ergotherapie allgemein

Die Ergotherapie stellt die Handlungsfähigkeit des Menschen in den Mittelpunkt. Sie trägt zur Verbesserung der Gesundheit und zur Steigerung der Lebensqualität bei. Sie befähigt Menschen, an den Aktivitäten des täglichen Lebens und an der Gesellschaft teilzuhaben.

In der Ergotherapie wird mit dem Kind, Jugendlichen oder dem Erwachsenen, individuell und betätigungsbasiert an den gesetzten Zielen gearbeitet. Die Grundlage bilden dabei die durchgeführten Testungen und Fragebögen, die persönliche Anamnese und die qualitativen Beobachtung der Therapeutin.

Das Umfeld spielt in der ergotherapeutischen Behandlung eine sehr grosse Rolle. Daher ist es uns ein Anliegen, das Umfeld, gerade im Fachbereich Pädiatrie, miteinzubeziehen. Wir bieten Elterntraining an, sind in regelmässigem Austausch mit Lehrern und führen auch Informationsveranstaltungen für Ärzte und Lehrer durch. Unsere Erfahrungen zeigen, dass die grössten Therapieerfolge dann erzielt werden können, wenn alle gemeinsam zusammen arbeiten. 

Unser Angebot umfasst folgende Bereiche:

Zürich

St. Gallen

Ergotherapie für Kinder (Pädiatrie)

Die Ergotherapie soll den Kindern und Jugendlichen eine möglichst grosse Selbständigkeit und Handlungsfähigkeit in ihrem Alltag ermöglichen. 

Nach einer Befundaufnahme formulieren die Therapeutin gemeinsam mit den Bezugspersonen und dem Kind, bedeutungsvolle Ziele als Grundlage für eine wirkungsvolle und wissenschaftlich überprüfbare Therapie. 

Ergotherapie bei Kindern wird unter anderem bei folgenden Problemen verordnet:

  • Aufmerksamkeitsstörungen mit oder ohne Hyperaktivität
  • Störungen des Sozialverhaltens
  • Autismus- Spektrumsstörung
  • Teilleistungsstörungen und Entwicklungsverzögerung
  • Wahrnehmungsstörungen
  • Probleme in der Bewegungsfähigkeit
  • Grafomotorische- und feinmotorische Schwierigkeiten

Ergotherapie für Erwachsene

Die Ergotherapie verfolgt einen ganzheitlichen Ansatz, um dauerhafte Ergebnisse zu erzielen. Das bedeutet, dass wir nicht nur die Person betrachten, sondern auch das Umfeld und die verfügbaren Ressourcen.

Unser Anliegen ist es, möglichst wirkungsvoll und betätigungsbasiert an den festgesetzten Zielen zu arbeiten, damit die Therapie einen möglichst hohen Wirkungsgrad hat.

Ergotherapie bei Erwachsenen wird unter anderem bei folgenden Problemen verordnet:

  • Wiedererlangung von verlorenen Fähigkeiten und Fertigkeiten
  • Erhalt und Verbesserung von persönlichen Ressourcen
  • Soziale- und berufliche Wiedereingliederung
  • Anpassung und Adaption der Umwelt bei Beeinträchtigungen
  • Nachversorgung bei Handverletzungen
Feedback unserer Klienten und Eltern
Seit unsere Tochter S. im Ergoprax Therapiezentrum das Attentioner-Training absolvierte, ist ihr Zimmer merklich organisierter und aufgeräumter. S. ist selbständiger und verantwortungsvoller geworden und fährt jede Woche alleine mit dem Bus in die Ergotherapie. Erfreulicherweise haben sich auch die Schulnoten gesteigert. Wir können die Lektionen wärmstens empfehlen. Liebe Grüße aus St. Gallen.
Rene
Mutter
Ich bin zum Ergoprax Therapiezentrum gekommen, damit ich mich auch ohne Medikamente konzentrieren kann. Durch das Attentioner-Programm ist meine Aufmerksamkeit viel besser, sodass ich das Medikament schon bald nicht mehr brauche.
Dino
Gymnasiast
Jemanden wie Frau Catarrozzi zu finden fachlich sowie menschlich ist sehr rar. Sie spürt intutiv was man braucht und hilft beim Umsetzen. Schätze sehr, dass Sie sehr aufmerksam und präsent ist und sofort bei Fehler herzhaft empatisch korrigiert. Tolle Person!
Irzeme
Erwachsenen-Klientin
Die Behörde hat bei einem Jugendlichen im Rahmen einer ambulanten Behandlung das ergotherapeutische Sozialkompetenztraining mit Gleichaltrigen, welches vom Zentrum für Forensik empfohlen wurde, angeordnet. Der Jugendliche hat die Therapie im Gruppen- und Einzelsetting regelmässig besucht und die Schutzmassnahme (ambulante Behandlung) konnte als erfolgreich abgeschlossen werden, da die Therapieziele (u.a. Gefühle, eigene Fähigkeiten und Bedürfnisse erkennen, usw.) erreicht wurden. Sie haben einen schnellen Zugang zum Jugendlichen gefunden und er ist gerne in die Therapie gegangen. Wir haben Sie als flexibel, offen, unkompliziert und zuverlässig in der Zusammenarbeit empfunden. Die regelmässige Teilnahme an den Standortgesprächen und Ihre jeweiligen Rückmeldungen - auch kreativer Art haben wir geschätzt.
Frau G.
Behörde