Zürich und St. Gallen: +41 71 222 43 10

Therapien: Ergotherapie allgemein

In der Ergotherapie wird mit dem Kind gezielt an den gesetzten Zielen (COPM) gearbeitet. Die Grundlage bilden dabei auch die durchgeführten Tests und Fragebögen.
Die Ergotherapie stellt die Handlungsfähigkeit des Menschen in den Mittelpunkt. Sie trägt zur Verbesserung der Gesundheit und zur Steigerung der Lebensqualität bei. Sie befähigt Menschen, an den Aktivitäten des täglichen Lebens und an der Gesellschaft teilzuhaben. 

Das Client kommt in der Regel einmal die Woche für eine Stunde in die Ergotherapie. Die Kosten werden entweder durch die IV oder von der Krankenkasse übernommen (Selbstbehalt von 10% wird von den Eltern übernommen). Es gibt auch die Möglichkeit die Therapie selber zu übernehmen. 

Die Therapien in St. Gallen finden in unseren grossen Räumen je nach Bedarf in den Bewegungsräumen (ausgestattet mit Kletterwand, Trampolin, Werkbank), sowie in der Küche statt. In Zürich konzentriert sich die Therapie auf Kognitive Bereiche und finden mehrheitlich am Tisch statt (Aufmerksamkeit, Handlungsplanung, Lern- Merkfähigkeit, Sozialkompetenz).

Um den Erfolg der Therapien zu gewährleisten, ist uns eine gute Zusammenarbeit mit den Eltern, der Schule und den Ärzten sehr wichtig.