Kinder und Jugendliche (Pädiatrie)

Die Ergotherapie soll den Kindern und Jugendlichen eine möglichst grosse Selbständigkeit und Handlungsfähigkeiten in ihrem Alltag ermöglichen. 

Nach einer Befundaufnahme formulieren die Therapeutin gemeinsam mit den Bezugspersonen und dem Kind, bedeutungsvolle Ziele als Grundlage für eine wirkungsvolle und wissenschaftlich überprüfbare Therapie. 

Ergotherapie bei Kindern wird unter anderem bei folgenden Problemen verordnet:

  • Aufmerksamkeitsstörungen mit oder ohne Hyperaktivität
  • Störungen des Sozialverhaltens
  • Autismusspektrumsstörung
  • Teilleistungsstörungen und Entwicklungsverzögerung
  • Wahrnehmungsstörungen
  • Probleme in der Bewegungsfähigkeit
  • Grafomotorische- und feinmotorische Schwierigkeiten

Wir haben uns in der Ergoprax auf neuropsychologische Trainingsprogramme zur Verbesserung der Aufmerksamkeit, Handlungsplanung und Strukturierung, sowie auf Sozialkompetenz-Training spezialisiert.

Die Therapie hilft ihrem Kind oder Jugendlichen sich besser konzentrieren zu können, planvoller vorzugehen, einen besseren Umgang mit seinen Emotionen zu erlangen und im sozialen Umfeld kompetenter zu agieren. Unser Ziel ist es, Sie und ihr Kind in schwierigen Situationen zu entlasten, sei dies schulisch oder zuhause. 

Um den Erfolg der Therapien zu gewährleisten, ist uns eine gute Zusammenarbeit mit den Eltern, der Schule und den Ärzten sehr wichtig. Um die Wirksamkeit der Therapie zu verstärken führen wir auch Elternberatung in der Gruppe sowie Einzeln an.

In den grossen Therapieräumlichkeiten in St. Gallen bieten wir auch Therapie zur Förderung der Bewegungsfähigkeit, Wahrnehmung, sowie Fein- und Grafomotorik an.

St. Gallen

Zürich